Glossar

Anschlusspläne
Hier finden Sie die Anschlusspläne unserer Türöffner

>> Anschlussplan Spannungsvariante A

>> Anschlussplan Spannungsvariante B

>> Anschlussplan Spannungsvariante E

>> Anschlussplan Spannungsvariante F

>> Anschlussplan Spannungsvariante M

Arbeitsstrom
Ein Arbeitsstrom-Türöffner ist in stromlosen Zustand verriegelt. Durch Schließen des Stromkreises wird der Türöffner entriegelt. Im Wechselstrombetrieb ist während der Betätigung ein Summgeräusch zu hören, bei Ansteuerung mit Gleichstrom nicht. Das Gegenstück zum Arbeitsstrom ist die Ruhestromausführung.

Doppelspulentechnik
Die Doppelspulentechnik ermöglicht gegenüber Standard-Spulen von Elektro-Türöffnern einen größeren Betriebsspannungsbereich. Dadurch reduziert sich gleichzeitig auch die Variantenvielfalt, was zu geringeren Lagerhaltungskosten führt.

Elektro-Türöffner
Ein Elektro-Türöffner stellt gemeinsam mit dem Schließblech das Gegenstück zu Schlossfalle dar. Elektrische Türöffner entriegeln die Tür durch einen Impuls, ohne dass der Nutzer die Schlossfalle über den Drücker betätigen muss. Anwendung findet dieser z.B. bei Drehtürantrieben, Zutritt durch Zugangsberechtigung oder als Teil einer Gegensprechanlage.

Entriegelungshebel
Der Entriegelungshebel, auch Tageseinstellung genannt, ist ein optionaler Hebel zur mechanischen Dauerentriegelung des Türöffners. Die durch Betätigung dieses Hebels entriegelte Tür wird erst durch erneute Betätigung wieder verriegelt.

Fallenführung Standard
Die Fallenführung Standard ist eine Option zur Verbesserung des Öffnungsverhaltens der Tür. Auch bei stumpfen Türen wird durch die Führung der Schlossfalle auf Höhe des Schließbleches ein Verkanten verhindert.

Flachschließblech
Das Flachschließblech findet an unterschiedlichsten Situationen seine Anwendung. So wird dieses für Holz- und Stahlzargen, sowie auch für Kunststoffrahmen und Blendrahmen aus Aluminium verwendet.

Fallenführung Kompakt

Die Fallenführung Kompakt bietet zusätzliche Vorteile bei erhöhten Anforderungen an Wärme- und Schallschutz. Das  Maß der Fallenführung Kompakt (12 mm von den Anschraubpunkten Schließblech zu Oberkante Deckel) ist kompatibel mit den Maßen marktüblicher Türöffner. Schließbleche, welche sich an oben genanntem Maß orientieren, können 1:1 weiterverwendet werden. Der A4000 Fallenführung Kompakt kann an bestehenden Türen mit diesen Schließblechen problemlos nachgerüstet werden.

Schließblech
Das Schließblech ist ein Blech mit Aussparungen für die Schlossfalle und geg. den Riegel eines Türschlosses.  Er wird als Gegenstück zu ebendiesen Komponenten in den Türrahmen eingebaut, um diesen vor Abnutzung zu schützen. Es können beispielsweise Flachschließbleche und Winkelschließbleche unterschieden werden.

Rückmeldekontakt (auch: Schaltkontakt)
Der Rückmeldekontakt ist ein optionaler Kontakt auf dem Türöffner zur Ermittlung und Weitergabe des Türzustandes (offen/ geschlossen). Hier wird der Kontakt zwischen Türöffner und Schlossfalle ermittelt. Es wird  nicht zwischen ent- und verriegelt unterschieden.

Ruhestrom
Ein Ruhestromtüröffner ist im stromlosen Zustand entriegelt und ist im Dauerbetrieb verriegelt. Bei Stromausfall entriegelt der Türöffner somit und gibt  die entsprechende Schlossfalle frei.
Das Gegenstück zum Ruhestrom ist der Arbeitsstrombetrieb.

Winkelschließblech
Das Winkelschließblech findet hauptsächlich seinen Einsatz an Holzzargen

nach oben